Gemeinsam 110 Jahre SPD: Lister SPD ehrt Maria Gille und Christa König für 50 bzw. 60 Jahre Parteimitgliedschaft

 
 

„Wer auf 50 bzw. 60 Jahre Parteizugehörigkeit zurückblicken kann, der hat so einiges erlebt, war Zeitzeuge von so mancher Sternstunde unserer Partei.“ Mit diesen Worten begrüßte die
Vorsitzende des SPD-Ortsvereins List-Nord und Regionsabgeordnete Cornelia Busch die Gäste zur diesjährigen Jubilarehrung in der Vereinsgaststätte des Kleingartenvereins Tannenbergallee.

 

Mit Maria Gille und Christa König ehrte der Ortsverein zwei Genossinnen für 50 bzw. 60 Jahre Mitgliedschaft in der SPD, die sich über lange Jahre hinweg aktiv in Partei, Arbeiterwohlfahrt und Gewerkschaft engagiert haben. Die Laudatio auf die beiden Jubilarinnen hielt in diesem Jahr die hannoversche Bundestagsabgeordnete Kerstin Tack.

Kerstin Tack gab zunächst einen Rückblick auf die Jahre 1957 und 1967, in denen Christa König und Maria Gille in die SPD eingetreten waren. 1957 wurde das Saarland gegründet, in dem Gille später lebte und bei den Jusos sowie in der SPD aktiv war. 1967 starb Konrad Adenauer und die SPD stellte in einer Großen Koalition unter Kanzler Kiesinger u.a. den Außenminister mit Willy Brandt. In einer sehr persönlichen Rede ehrte die Bundestagsabgeordnete im Anschluss die beiden Jubilarinnen. „Mit der SPD ist es wie mit einer Familie und Jubilarehrungen sind immer auch ein bisschen wie Familientreffen“, so die Abgeordnete. Maria Gille konnte sie zu 50 Jahren SPD-Mitgliedschaft beglückwünschen. Bis heute leistet Gille vielfältige Unterstützung bei Festen und Veranstaltungen des Ortsvereins, ist in der AWO aktiv und kümmert sich ehrenamtlich um Seniorinnen und Senioren, die im Heim leben. Die ein oder andere Anekdote wusste sie aus dieser Zeit zu berichten.

Spd-jubilarehrung Gille

Kerstin Tack (l.) und Cornelia Busch (r) ehren Maria Gille (Mitte) für 50 Jahre Mitgliedschaft in der SPD

Sogar auf 60 Jahre in der SPD kann Christa König zurückblicken, die mit ihrer Familie zu diesem besonderen Jubiläum gekommen war. Dabei wurde in dem Haus der Jubilarin, in dem auch andere aktive Parteimitglieder lebten und heute noch leben, so manche politische Debatte geführt. Neben der Partei war die Gewerkschaft für König eine wichtige Stätte ihres Wirkens.

Kerstin Tack und Cornelia Busch bedankten sich bei den beiden Jubilarinnen für ihre Treue und ihr Engagement. An die Ehrung schloss sich das traditionelle Grünkohlessen des Ortsvereins an – musikalisch umrahmt in diesem Jahr von unterhaltsamer Akkordeonmusik. Vorsitzende Busch freute sich, auch viele Mitglieder aus den Vereinen des Stadtteils zum gemeinsamen Austausch begrüßen zu können. Zum Abschluss berichtete Kerstin Tack über die aktuelle Situation in Berlin. Am Freitag rechnete die Abgeordnete noch mit einer Einigung von CDU/CSU, Grünen und FDP. Mittlerweile sind die Jamaika-Sondierungen gescheitert, so dass die Situation in Berlin weitgehend unklar ist.

Spd-jubilarehrung König

Kerstin Tack (2.v.l.) und Cornelia Busch (r.) gratulieren Christa König (Mitte) zu 60 Jahren Parteizugehörigkeit

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Spamschutz

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.