Neuer Vorstand hat sich konstituiert

 
 

Der neu gewählte Vorstand des Ortsvereins List-Nord hat seine Arbeit aufgenommen.

 

Am vergangenen Donnerstag fand die erste Ortsvereinsvorstandssitzung des neu gewählten Vorstandes statt. Wie in unserem Ortsverein üblich, war auch diese Sitzung parteiöffentlich.

Schwerpunkt der Sitzung war die Planung der anstehenden Klausurtagung am 22. März (Aufgabenverteilung, Termine etc.) Außerdem wurde unter dem wiederkehrenden Tagesordnungspunkt "Aktuelles" über aktuelle politische Themen gesprochen. Dieses Mal ging es dabei um die berufliche Situation von Paketbotinnen und Paketboten und wie die SPD deren Arbeitsbedingungen verbessern will. Stichpunkte waren die konsequente Durchsetzung des Mindestlohns und die Entflechtung von Subunternehmensstrukturen, die von Paketdienstleistenden dazu missbraucht werden, Löhne zu drücken und Haftung zu verschleiern.

Außerdem wurde grob der Zeitplan bis zur anstehenden Wahl des EU-Parlaments abgesteckt, eine konkrete Planung erfolgt dann auf der Klausur in zwei Wochen.

Fest steht schon jetzt: Es gibt viel zu tun. Und wir packen es an!

Bildergalerie mit 3 Bildern
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.