Neues aus der Regionsfraktion

 
 

Die SPD-Fraktion in der Regionsversammlung informiert regelmäßig über ihre Arbeit für die Menschen in der Region Hannover. In der neuen Ausgabe Newsletters geht es unter anderem um den Radschnellweg zwischen Hannover und Garbsen.

 

Die Region Hannover wird eine Variantenabwägung mit einer anschließenden Machbarkeitsuntersuchung in Auftrag geben und ist somit dem Ziel, einen Radschnellweg zwischen Hannover und Garbsen zu realisieren, ein gutes Stück näher gekommen. Diese Untersuchungen sind notwendig, um die für alle betroffenen Gemeinden, u.a. Seelze, beste Variante zu ermitteln. Diese sind außerdem für die Beantragung von Fördermitteln beim Land Niedersachsen Voraussetzung.

Die SPD-Regionsfraktion begrüßt die "Konzertierte Aktion Pflege" der Bundesregierung, die bessere Arbeitsbedingungen und eine bessere Bezahlung für Menschen haben soll, die in der Pflege arbeiten. Dieser Aktion müssen aber auch Taten folgen. Außerdem würden diese Verbesserungen den Pflegeberuf auch insgesamt attraktiver machen.

Diese und weitere Themen gibt es im vollständigen Newsletter unter folgendem Link:

Verfügbare Downloads Format Größe
Newsletter September 2018 PDF 983 KB
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.