Zum Inhalt springen

27. Juli 2011: Matthias Miersch und Alptekin Kirci stellen erste Großflächenmotive zur Kommunalwahl vor

Schlagwörter
Im Rahmen eines gemeinsamen Pressetermins haben die Vorsitzenden von SPD-Unterbezirk und Stadtverband Matthias Miersch und Alptekin Kirci die ersten Großflächenmotive für die Kommunalwahl am 11.09.2011 vorgestellt. Sie werden nun im gesamten Stadt- und Regionsgebiet an insgesamt 180 Standorten zu sehen sein.

Unter den Leitbegriffen „Gemeinsam“ und „Miteinander“ beschreiben die Werbetafeln das sozialdemokratische Kernthema einer solidarischen und gerechten Region und Stadt Hannover für alle 1,1 Millionen Menschen, die hier leben und arbeiten. Matthias Miersch und Alptekin Kirci machten deutlich, dass es in wichtigen Politikbereichen deutliche Unterscheidungsmerkmale der Parteien gebe, die gerade auch im kommunalen Bereich sichtbar würden. „Wir als SPD stehen für eine öffentlich gesteuerte und verantwortete Daseinsvorsorge in den Bereichen ÖPNV, Abfallwirtschaft und Krankenhäuser. Denn nur so können wir alle demokratisch mitentscheiden, wenn es um Arbeitsplätze, Gebühren und andere wichtige Entscheidungen geht. Die politischen Mitbewerber von CDU und FDP hingegen folgen ihrer Privatisierungsideologie wie die jüngsten Debatten um das Kreislaufwirtschaft- und Abfallgesetz zeigen. Mit dem was Schwarz-Gelb hier plant, werden rund 1.000 Arbeitsplätze beim Abfallbetrieb aha gefährdet. Das ist mit der SPD nicht zu machen“, so Miersch. Alptekin Kirci wies auf das Thema „Bildung ohne Wenn und Aber“ hin: „Chancengleichheit und ein gerechtes Bildungssystem, dazu wollen wir in der Stadt Hannover unseren Beitrag leisten. Die Schul- und Kitasanierung wird mit uns fortgesetzt. Zudem wollen wir weitere Gesamtschulen gründen, um dem Elternwillen in Hannover Rechnung zu tragen.“

Vorherige Meldung: Herbert Schmalstieg berichtet über Kurdistan

Nächste Meldung: "Böse Affen" sorgen für Spannung im Nachbarschaftstreff

Alle Meldungen