Zum Inhalt springen
Cornelia Busch Foto: SPD Ortsverein List-Nord

29. Juni 2020: Newsletter der Regionsfraktion (Juni 2020)

In regelmäßigen Abständen informiert die Regionsfraktion über aktuelle Themen und ihre Arbeit. Inzwischen hat man sich gut mit der Corona-Situation arrangiert. Trotzdem ist die Pandemie längst nicht vorbei.

Die Regionsversammlung hat Cordula Drautz zur neuen Dezernentin für Finanzen und Gebäudewirtschaft gewählt. Bisher war sie in der Leitstelle Investitionsplanung der Abteilung Haushalt und Finanzpolitik in der Berliner Senatsverwaltung tätig. Sie wird ihr Amt im November antreten, die SPD-Regionsfraktion freut sich auf die Zusammenarbeit.

Angesichts der weiter anhaltenden Corona-Pandemie hat die Regionsversammlung außerdem die Resolution "Rettungsschirm für Kommunen" beschlossen. Darin werden von Bund und Ländern Maßnahmen zur Aufrechterhaltung der finanziellen Handlungsfähigkeit der Kommunen gefordert.

Außerdem wurden zahlreiche Maßnahmen zur Verbesserung des ÖPNV in der Region beschlossen. Dazu gehört unter anderem, dass ab dem nächsten Jahr auch alle Ausbildenden die Jugendnetzcard nutzen können werden, dass Ruheständler*innen die Seniorennetzkarte bereits ab dem 60. Lebensjahr nutzen können werden (bisher 63) und dass in einem Pilotprojekt in drei Kommunen (Springe, Wedemark und Sehnde) ein On-Demand-Verkehrssystem getestet werden soll. Dies passiert gemeinsam mit Üstra und Regiobus.

Lesen Sie hier den kompletten Newsletter.

Download Format Größe
Newsletter der Regionsfraktion Juni 2020 PDF 693,1 KB

Vorherige Meldung: Neues aus der Stadtratsfraktion (19/2020)

Nächste Meldung: Neues aus der Stadtratsfraktion (20/2020)

Alle Meldungen